Ecuador und die Galapagos-Inseln - die Top 10 Sehenswürdigkeiten

-

Kunst & Kultur

Kulturell hat Ecuador weniger viel zu bieten. Wer hochkarätige Konzerte, Theater oder Literatur erleben will, tut sich in Ecuador schwer. In der Malerei hat das Land einen, über die Landesgrenzen hinaus bekannten Maler und Bildhauer des 20. Jahrhunderts hervorgebracht: Oswaldo Guayasamín. Seine Bilder und Werke sind in Kuba, in Spanien und in vielen anderen Ländern zu sehen. Er war der Sohn eines indigenen Vaters und einer mestizischen Mutter und galt als Lebemann. Sein Museum in Quito ist überaus sehenswert.

Den Ecuadorianern gilt Cuenca als liberale Kunst- und Kulturhauptstadt des Landes. Sie hat neben Quito ebenfalls eine koloniale Altstadt und ist UNESCO-Welterbe. Viele Kirchen und Museen liegen in der Altstadt.

In jedem Land der Welt gibt es schöne Ecken – sage ich immer. In Ecuador hingegen ist der Weg das Ziel, denn in Sachen Natur und Vielfalt ist Ecuador fantastisch. Einzig die Architektur lässt zu wünschen übrig. Die Ecuadorianer legen wenig Wert auf den Außenanstrich ihrer Häuser. Die meisten bleiben für immer unvollendet. Auch Wohnkultur und Design findet man kaum.

Schauen Sie unsere TOP-10-Listen an und wählen Sie nach Ihren Vorlieben die schönsten Plätze aus. Sie werden sehen: Ecuador hat fast alles zu bieten!