Galapagos Albatros

Der Galapagos Albatros (Phoebastria irrorata) brütet im Galapagos Archipel ausschließlich auf der Insel Española in einer felsigen Vulkanlandschaft mit spärlicher Vegetation. Er ist die einzige Art aus der Albatros-Familie, die in den Tropen vorkommt. Außerhalb der Brutsaison – von Mitte Januar bis Ende März – kehren die Albatrosse ans Festland Ecuadors zurück. Der Galapagos Albatros gilt als endemische Art und kommt so nur noch auf der Insel Isla de la Plata vor der ecuadorianischen Küste vor.

Die Galapagos Insel Española ist unbewohnt und liegt im Südosten des Archipels. Die gesamte Insel ist als Teil des Galapagos Nationalparks geschützt und wird von Touristen mit Naturführern besucht. Lediglich zwei Besuchspunkte – Gardener Bay und Punta Estrada – sind derzeit zugelassen.

Der Galapagos Albatros ist der größte Vogel im Archipel und hat eine Flügelspannweite von 230–240 cm. Der große Schnabel ist gelblich, die Augen dunkelbraun. Die Beine und Füße sind blass blau.

Lebensraum und Lebensweise

Galapagos Albatrosse kehren alljährlich Ende März vom ecuadorianischen Festland auf die Galapagos Insel Española zurück und finden sich dort in einer Brutkolonie zusammen. Sie nisten auf spärlich bewachsenem Lavagelände – manchmal auch in dichterem Buschwerk. Von Mitte April bis Juni legen sie ihre Eier in die Nester, bis Ende Dezember und Anfang Januar werden die Jungen flügge. Dann kehren die Albatrosse gemeinsam ans Festland zurück.

Ab November sieht man die jungen geschlechtsreifen Albatrosse bei der Balz. Die Geschlechtsreife erlangt der Galapagos Albatros nach 4–6 Jahren. Er ist ein hervorragender Fischer und ernährt sich ausschließlich von Meerestieren. 

Schutz und Gefährdung

Im Brutgebiet wird der Galapagos Albatros vom Nationalpark geschützt. Aufgrund des extrem kleinen Brutgebietes, das im Wesentlichen auf die Insel Española beschränkt ist, und wegen Anzeichen auf einen Rückgang des Bestandes, gilt der Galapagos Albatros als vom Aussterben bedroht (Critically Endangered, CR).

Hinweise für Besucher:

Den Galapagos Albatros erlebt man von Ende März bis Mitte Januar beim Besuch der Insel Española an der Punta Estrada. Die Insel wird fast immer auf Kreuzfahrten entlang der Südroute besucht. Hier geht es zu den Reisevorschlägen auf der Albatros-Südroute.

Die Insel Española kann zweimal pro Woche – Donnerstag und Samstag – auch mit Tagestour-Booten von der Galapagos Insel San Cristóbal aus im Rahmen eines Inselhoppings besucht werden.

Um Ihre Reise besser planen zu können, sollten Sie sich die monatlichen Tieraktivitäten auf unserem Poster zu den Galapagosinseln ansehen.

Wie wollen Sie verreisen?