Galapagos Kormoran

Der Galapagos Kormoran (Phalacrocorax harrisi) ist das wohl spektakulärste Beispiel für die Anpassungsfähigkeit der Arten in einer konkurrenzarmen Situation mit spezieller Nahrung. Der bis maximal einen Meter große und bis zu fünf Kilo schwere Vogel hat das Fliegen glatt verlernt und sich aufs Fischen verlegt. Seine Flügel besitzen heute nur noch ein Drittel der zum Abheben notwendigen Größe. Er ist einer der seltensten Vögel der Welt und in dieser Art endemisch – nur hier vorkommend. Der flugunfähige Galapagos Kormoran lebt an den Felsküsten zweier Inseln:

  • Isabela – Nord- und Westseite
  • Fernandina – vorwiegend Ostküste

Grund für die Ansiedlung im westlichen Teil des Archipels ist der besonders große Fischreichtum zwischen den beiden Inseln. Hier sorgt eine nährstoffreiche Meeresströmung für reiche Fanggründe.

Um Ihre Reise besser planen zu können, sollten Sie sich die monatlichen Tieraktivitäten auf unserem Poster zu den Galapagosinseln ansehen.

Galapagos Kormoran mit Stummelflügel

Lebensraum und Lebensweise

Galapagos Kormorane leben vom Fischen. Ihr Lebensradius ist in der Regel nicht größer als drei Kilometer. Sie hüpfen gemütlich ins Wasser und sind sehr gute Schwimmer, werden dabei jedoch von ihren verstümmelten Flügeln immer noch behindert. Kormorane suchen ihre Nahrung auf dem Meeresgrund, können bis 70 Meter tief tauchen und drei Minuten unter Wasser bleiben.

Die Kormorane haben bis zu zweimal pro Jahr Nachwuchs. Gemeinsam sind sie für den Nestbau zuständig. Sobald die Jungen das Nest verlassen, werden sie jedoch nur noch vom Männchen gefüttert. Die Weibchen suchen sich einen neuen Partner für eine zweite Brut im gleichen Jahr.

Schutz und Gefährdung

Aufgrund ihrer Einzigartigkeit sind die Galapagos Kormorane durch ein intensives Schutzprogramm geschützt. Der Nationalpark Galapagos geht aktuell davon aus, dass ihre Population mehr als 1.500 Vögel umfasst. Aufgrund der extrem großen Anpassung an lokale Gegebenheiten ist der Kormoran jeder Veränderung hilflos ausgesetzt. 

_____________________________________________________________

Hinweise für Besucher:

Den Galapagos Kormoran erlebt man das ganze Jahr über an der West- und Nordküste der Insel Isabela und an der Ostküste der Insel Fernandina. Beide Inseln liegen weit im Westen des Galapagos-Archipels, das nur auf Kreuzfahrten auf der Westroute angefahren wird.

Ein Besuch der Westseite der Insel Isabela ist vom Ort Puerto Villamil im Süden der Insel mit Tagesausflugbooten nicht möglich.

Wie wollen Sie verreisen?