Galapagos-Tauchkreuzfahrt Nortada €€


Ein Unterwasserparadies der Extraklasse!

Seit der Renovierung 2013 ist die Galapagos-Tauchkreuzfahrt Nortada mit neuen Raffinessen ausgestattet. Sie ist eine der wenigen Yachten, die eine kleine Anzahl an Gästen an Bord beherbergen. Dies emöglicht eine außergewöhliche Reise, mit viel Persönlichkeit, Individuallität und hervorragenden Bedingungen. In 4 Kabinen finden bis zu 8 Gäste Platz, die in einer Doppel- oder Dreibettkabine unter kommen. Alle Kabinen sind klimatisiert und bieten einen Blick aufs Meer und die Inseln. Sie verfügen zudem über Haartrockner, Handtücher, ein privates Badezimmer und die Möglichkeit für ein drittes Bett.

Nach den anstrengenden Aktivitäten haben Sie an Bord der Galapagos-Kreuzfahrt Nortada verschiedene Möglichkeiten sich zu erholen. Nutzen Sie die kleine Bibliothek und die Leseecke um in eine andere Welt abzutauchen und Unterhalten Sie sich mit den anderen Gästen in der Lounge. Um die Sonne zu genießen und die Inseln zu betrachten bietet das Sonnendeck einen hervorragenden Blick und gemütliche Liegen. Das Tauchdeck der Galapagos-Tauchkreuzfahrt Nortada lässt dem Taucher keine Wünsche offen. Mit Platz zu verstauen Ihres Equipments, einem Kameratisch, Außenduschen und Becken zum Spülen Ihrer Ausrüstung.

Galapagos Inseln - Tauchen- Galapagos PRO - Tauchschiff Nortada

Tauchen mit der Galapagos-Tauchkreuzfahrt Nortada

An jedem Tag werden bis zu 4 Tauchgänge stattfinden, diese sind wie folgt über den Tag verteilt

  1. 1. Tauchgang: Nach einem leichten Frühstück ist der erste Tauchgang statt.
  2. 2. Tauchgang: Auf eine kleine Pause und einem Snack folgt der zweite Tauchgang.
  3. 3. Tauchgang: Den dritten Tauchgang unternehmen Sie nach einer Pause und dem Mittagessen.
  4. 4. Tauchgang: Der letzte Tauchgang des Tages findet am Nachmittag vor dem Abendessen statt.

Nach den Einweisungen macht sich jeder Taucher bereit und es geht mit Beibooten zum Tauchplatz. Aufgrund starker Strömungen und teilweise schlechterer Sicht, je nach Wetter, wird empfohlen viel Taucherfahrung zu haben und mindestens 50 Tauchgänge sind Vorschrift. Wenn das Team glaubt, dass die Fähigkeiten zu schwach für eine Stelle sind können sie anweisen, dass Taucher an dieser Stelle nicht tauchen können. Insgesamt werden bis zu 18 Tauchgänge unternommen. An den Tagen, an denen ein Landgang unternommen wird, werden die entsprechenden Tauchgänge durch diesen ersetzt.

Alle Tauchtouren sind unverbindlich und können sich jeder Zeit aufgrund von Wetter und Bestimmungen des Nationalparks ändern. Außerdem sind an manchen Tagen keine 4 Tauchgänge möglich, da eine lange Überfahrt zur nächsten Insel ansteht.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Tauchen auf den Galapagos Inseln!

Viel Platz auf der "Nortada"

Ein kleiner Überbick

  • Kapazität: 8 Passagiere, 4 Kabinen
  • 2 mehrsprachige Tauch- und Naturführer
  • Renoviert: 2013
  • Länge: 25,9 m
  • Geschwindigkeit: 12 Knoten
Klimatisierte Kabinen auf der "Nortada"

Maritime Kabinen

  • Unterdeck – 4 Kabinen mit drei Einzelbetten
  • private Badezimmer
  • Klimaanlage
  • Haartrockner
  • Handtücher
Geselliges Zusammensein auf der "Nortada"

Vielfältige Möglichkeiten an Bord

  • Klimatisiertes Restaurant
  • Kleine Bibliothek und Lesebereich
  • Sonnen- und Beobachtungsdeck
  • Tauchplattform und Außenduschen
  • TV/DVD
  • Kameratisch und Spülstationen
  • Bar und Lounge
  • Platz zum Trocknen der eigenen Ausrüstung
Mit allen Raffinessen bestückt - die "Nortada"

Im Preis enthalten

  • Hilfe am Flughafen
  • Transfere auf Galapagos
  • Aufenthalt in einer Kabine
  • Alle Mahlzeiten an Bord
  • Mehrsprachiger Tauchführer (DiveMaster)
  • Alle Ausflüge des Programms
  • Wasser, Kaffee und Tee

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflüge zu den Galapagos Inseln
  • Nationalparkgebühr ($100)
  • Touristenkarte Galapagos ($20)
  • Überdruckkammer ($35)
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben
  • Lokale Steuern
  • Zusätzliche Kurse

Tauchausrüstung

Inklusive
Sicherheitsausrüstung
Flasche (12L)
Gewichte und Bleigürtel
Extra7N
Set (ohne Computer/Lampe)275$
BCD80$
Atemregler Set80$
Flasche (15L)100$
Schnorchel, Maske und Flossen80$
Neoprenanzug80$
Unterwasserkamera175$
Tauchcomputer80$
Taschenlampe50$
Nitrox150$
Nitrox Kurs210$

Reiseberichte

Faszinierende Tierwelt

Rated 5 out of 5
4. März 2019

– Transfers und Betreuung durch Galapagos Pro Repräsentanten lückenlos und bestens organisiert
– überall tolle Unterkünfte (Quito, San Cristobal, Santa Cruz, Isabela)
– jede Insel mit eigenem Reiz und Charme
– wunderbare Tagesausflüge an Land und zu Wasser
– purer Luxus bei Schiffsreise auf Legend (straffer Zeitplan aber maximale Ausflüge und Schnorchelgänge)
– Tauchkreuzfahrt mit Nortada bot das Versprochene: Mondfische und Hammerhaie

Fam. Vogler

Einfach wunderschön

Rated 5 out of 5
9. November 2018

Nachdem wir den Jetlag in dem super tollen Hotel Casa Ecuatreasures etwas überwunden hatten, verbrachten wir noch einen tollen Tag in Quito.
Am nächsten Tag ging es früh morgens Richtung Galapagos (Santa Cruz). Hierfür wurden wir von einem deutschsprachigen Mitarbeiter abgeholt und zum Flughafen gebracht. Angekommen am Flughafen von Baltra ging es reibungslos weiter. Wir wurden von einem Guide abgeholt und zum Hotel gebracht zuvor aber besuchten wir die Schildkrötenfarm „El Chato“und die Charles Darwin Station.
Im neuen und schönen Hotel Ikala verbrachten wir die Tage in Puorto Ayora. Eigentlich hätten wir ein anderes Hotel gebucht, jedoch wurden wir kurz vor der Abreise über Bauarbeiten im Hotel informiert und uns wurde ein alternatives Hotel angeboten. Da dies jedoch nicht ganz unseren Wünschen entsprach entschieden wir uns fürs Hotel Ikala gegen einen Aufpreis.
Die 3 Tage bis zur Tauchsafari verbrachten wir mit tollen Ausflügen welche uns von Galapagos Pro empfohlen wurden.
Und dann war der Tag da, wir checkten auf der Nortada ein. Ein tolles Tauchboot welches wir gleich wieder buchen würden.
1 Woche wurden wir hier von der herzlichen, kompetenten und zuvorkommenden Crew versorgt und sahen unter Wasser alles was das Taucher Herz begehrt (Walhaie, Hammerhai Schulen, Mantarochen, Mola Mola, Iguanas, Seerobben, Galapagos Pinguine… und und und) Die Leihaurüstung war in gutem Zustand, leider mussten wir erst etwas diskutieren um nicht den Preis für die komplette Tauchausrüstung zu bezahlen, da wir doch einiges selber mitbrachten. Schluss endlich aber konnten wir uns doch einigen.
Irgendwann kam dann leider der Tag der Abreise und wir wurden wieder von einer deutschsprachigen Mitarbeiterin zum Taxi begleitet. Auch der Rückflug klappte problemlos und so kamen wir mit einem Rucksack voller wunderschönen Erinnerungen wieder gesund Zuhause an.
Retrospektiv würden wir die Reise gleich wieder machen, wenn es ginge aber etwas länger, so dass wir noch andere Inseln hätten bereisen können. Klar ist, es ist kein günstiger Urlaub, aber er ist jeden Cent wert. Wir waren echt gut betreut durch die Firma Galapagos pro und können diese jedem weiterempfehlen.

Livia

Galapagos Reise mit Tauchsafari 06.09. - 18.09.2018

Rated 5 out of 5
1. Oktober 2018

Da ich seit 25 Jahren tauche, seit 19 Jahren Tauchlehrer mit ca. 1500 Tauchgängen bin und auch schon viele Tauchsafaris erleben durfte, kann ich sicher einiges zu der wirklich schönen Reise die wir erleben durften sagen.
Die Betreuung von Galapagos Pro auch in Zusammenarbeit mit meinem mich sonst betreuendem Reisebüro war wirklich fantastisch und wir (3 Personen) waren schon im Vorfeld über die gute Organisation überrascht. Vor Ort wurden wir von Lisa ganz toll betreut, die Abholung am Flughafen und auch der Transfer zurück klappte reibungslos. Lisa brachte uns zum Diveguide des Safaribootes und war auch eine Woche später gleich am frühen Nachmittag bei uns im Hotel um uns noch ein paar wertvolle Tipps für die Tage und Ausflüge an Land zu geben. Die Betreuung war also top!
Zur Safari:
Das Schiff Nortada hat den großen Vorteil, das nur 8 Taucher an Bord sind und damit die Tauchgruppen klein. Wir hatten 2 Tauchguides, so das wir 2 Tauchgruppen, einmal Erfahren und einmal Unerfahren Taucher bilden konnten. Nachdem was wir in Deutschland schon alles für die Safari ausfüllen und an Taucherfahrung nachweisen mussten, hatte ich eigentlich gedacht das nur erfahrene Taucher mitreisen würden, aber es waren tatsächlich Taucher mit nur 30 Tauchgängen mit dabei, was bei nur einem Tauchguide sicher zur Unzufriedenheit der einen oder anderen Gruppe geführt hätte, aber bei 2 Gruppen passte es.
Die beiden Guides machten ihre Sache rundum gut, haben gute Infos gegeben und für uns alte Hasen sicher auch ein völlig ausreichendes Briefing. Der Koch der Nortada, ein großer Jamaikaner hat fantastisch gekocht und Lenin, der immer und überall da war um zu helfen und uns auch Essen etc. serviert hat war unbezahlbar. Der Kapitän und sein Navigator haben wir nicht oft gesehen, aber wir sind stehts gut und sicher am nächsten Tauchplatz angekommen .
Die beiden „Dingi“ Fahrer (die Zodiac’s die uns zu den Tauchplätzen gebracht und auch wieder abgeholt haben, machten ihre Sache im großen und ganzen gut, allerdings ist gleich am 1. Tag einer der Taucher mit seinem Fuß an die Schraube gekommen, sicher ein beiderseitigen Verschulden, da die Flossen erst an der Leiter oder aber im Boot ausgezogen werden, allerdings kenne ich das auch, das sobald die Taucher am Zodiac sind die Schraube vom Antrieb entkoppelt wird. Das eine der zwei Dingi‘s ist definitiv zu klein und verfügt leider deswegen über keine kleine Einstiegsleiter und ist mit einem 25 PS Motor auch überfordert. Vor dem Tauchgang in das Tauchequipment helfen, so wie man es aus Ägypten usw. kennt wird hier nicht gemacht, dafür gab es nach den Tauchgängen heißen Kakao oder Saft oder kleine Leckereien, das war wirklich ganz toll.
Das bestellte Nitrox, das man durch 4 Tauchgänge am Tag auf mittleren Tiefen von 15-30m gut gebrauchen kann ist leider schon nach einem Tauchgang ausgefallen, musste dann aber natürlich auch nicht mit 196$ pro Person bezahlt werden. Die Kabinen sind zweckmäßig eingerichtet, ähnlich wie ich es auch von andere Safari Schiffen kenne, da die Nortada relativ klein ist, ist auch dort der Platz und Stauraum sehr eingeschränkt, aber das nehme ich gerne für die kleinen Tauchgruppen in Kauf und wusste es auch vorher. Was nicht so schön war, ist das es allgemein sehr feucht in der Kabine ist und auch der Teppich der dort verlegt wurde immer irgendwie klamm ist. Die Klimaanlage ging mal und mal nicht, es konnte Nachts durch die fehlenden Fenster schon ziemlich „tropisch“ in der Kabine werden. Was ich super fand, das es immer warmes Wasser gab, was gerade nach den 4 Tauchgängen am Tag sehr angenehm, gerade für die Mädels mit langen Haaren war – so was gibt es auf dem anderen Safari Schiffen nicht immer. Summa Summarum ist zu sagen das die Nortada ziemlich dringend einer technischen Überholung bedarf, aber eben das Schiff mit den kleinsten Tauchgruppen ist, mit einer Crew die bemüht ist es seinen Gästen so angenehm wie möglich zu gestallten. Der hohe Preis der Tauchsafaris auf Galapagos kommt sicher nicht von den luxuriösen Schiffen, sondern von den hohen Gebühren die für die Lizenzen erhoben werden.
Tja das Tauchen selbst ist über alles erhaben und schlägt um Längen alles was ich in ca. 25 Tauchsafaris und sicher an die 80 Tauchreisen rund um den Erdball gesehen habe. Bei ganz vielen Tauchgängen haben uns Delphine begleitet, bei Wolf haben wir in Seiden-, Hammer- und Galapagoshaien „gebadet“, so wie man es aus dem Fernsehen kennt und man es nicht beschreiben kann. An Darwin Island sind mir sogar die Tränen in die Augen gestiegen, als wir nicht einen sondern 4 Walhaie um uns herum hatten, bei jedem der 4 Tauchgänge dort hatten wir große ausgewachsene Weibchen um uns herum, so dass die vielen Haie zu Statisten verkamen. An der Isla Isabela hatten wir immer Seehunde die mit uns gespielt haben und auch die erhofften Mondfische sind zu uns aufgestiegen. Isla Fernandina konnte uns mit den Iguanas und den jagenden Komoranen Unterwasser beeindrucken und auf Roca Blanca gab es Goldrochen Schwärme, Adlerrochen, riesige Stachelrochen und natürlich Mantas. Wir haben sicher mehr als 100 Wasserschildkröten auf der Tour gesehen und natürlich unendlich viele andere Jäger und Gejagte die jeden Tauchgang im Fluge vergehen ließen. Nicht umsonst zählen die Galapagos Inseln zum besten was man auf der Welt betauchen kann!
Auch an Land gibt es einiges zu entdecken. Die Charles Darwin Research Station kann man gut alleine erkunden und ist ein Muss. Ausflüge sollte man unbedingt auf die Isla Bartolomé machen, super Aussicht und davor tolles Schnorcheln mit Pinguinen. Das Hochland von Santa Cruz ist ebenfalls super interessant und der Besuch der Schildkröten Farm ein ganz tolles Erlebnis. Selber organisieren kann man einen Ausflug zur Tortuga Bay oder Los Alemanes, auch hier hat uns Lisa super Tips gegeben.
Fazit, eine teure aber unglaublich erlebnisreiche Reise die wir sicher niemals vergessen werden und danke an Galapagos Pro für die tolle Betreuung vor und während der Reise!

Carmen + Clemens Heymann + Matthias Herrmann

Ein rund um traumhafter Urlaub

Rated 5 out of 5
24. Mai 2018

Wir hatten einen Traum-Urlaub auf Galapagos!
Alles hat perfekt geklappt.
Für uns wurde genau das richtige Maß an Ausflügen und Freiraum gewählt und die Ausflüge waren alle toll.
Das Gleiche gilt für die Unterkünfte und die Betreuung vor Ort. Wir beide sind vollkommen zufrieden.
Die Tauchkreuzfahrt war ein einmaliges Erlebnis und wir würden jedes mal wieder die NORTADA auswählen, da sich nur acht Gäste auf ihr befinden und man sehr viel Platz hat. Die Crew, das Essen, die Tauchguides und auch unsere Mittaucher: alles war perfekt.
Vielen Dank für die professionelle Organisation!

Beate Diedring