Abwechslungsreiche Tierbeobachtungen

Die Galapagos-Inseln Seymour Norte ist benannt nach einem englischen Adligen Lord Hugh Seymour (1759 – 1801). Sie liegt im Norden der Inseln Baltra (South Seymour) und Santa Cruz. Die Insel Seymour Norte ist eine Lavaplattform. Sie wurde über Jahrmillionen unterseeisch gebildet und aus dem Meer herausgehoben. Daher hat diese auch eine charakteristisch flache Form (tellerförmig) und man findet zahlreiche Fossilien von Meeresbewohnern auf der Insel.
Beim ca. 1,4 km langen Rundgang auf North Seymour besucht man den südwestlichen Teil der Insel. Zu Beginn sieht man einige Seelöwen beim Sonnen und Fischen an der steinigen Steilküste. Danach führt der Weg entlang der Küste, wo man Nester von Blaufußtölpeln findet. Im zentralen Teil der Insel der mit Büschen bewachsen ist, findet man die Nester der Fregattvögel und Landleguane. Die Landleguane sind jedoch nicht endemisch, sondern wurden um 1930 von Baltra (South Seymour) eingeführt. Auf North Seymour lebt die größte Kolonie von Fregattvögeln auf den Galapagos Inseln.

Galapagos-Inseln Seymour Norte – Heimat der Fregattvögel

Weltweit gibt es fünf Arten von Fregattvögeln, zwei bewohnen die Galapagosinseln: Der Prachtfregattvogel (”magnificient”) und der Bindenfregattvogel (”minor”) Bekannt sind sie für den aufblasbaren roten Kehlsack der Männchen sowie ihre Fähigkeit, andere Vögel zu attackieren und ihnen die Beute abzujagen (Kleptoparasitismus). Auch Eier und Jungvögel anderer Seevögel werden meistens aus der Luft erbeutet. Auf North Seymour sind in dieser Hinsicht, besonders die hier auch brütenden, Blaufusstölpel gefährdet.

Außerdem begegnen Sie hier zwei unterschiedlichen Seelöwenarten und den typischen gelben Landleguanen. Nord Seymour ist zwar nur zwei Quadratkilometer groß, bietet aber mit seiner zentralen Lage nahe Santa Cruz und Baltra enorm viel Abwechslung in der Tierbeobachung bei Tagesausflügen.

Highlights:

  • Palo Santo Bäume
  • weiße Korallenriffe
  • Landleguane

Tiere:

  • Blaufußtölpel
  • Prachtfregattvögel
  • Meerechsen
  • Gabelschwanzmöwen
  • gelbe Landleguane
  • Seelöwen

Auf einen Blick

Fläche: 1,9 Quadratkilometer
Maximale Höhe: 30 Meter
Bevölkerung: unbewohnt

Anreise: Tagesausflüge ab Santa Cruz, Anlegestelle bei Kreuzfahrten