Die Insel Rábida ist einzigartig in ihrer Fülle an Lavaformen. Die Besonderheit ist die eisenoxidhaltige Vulkanschlacke die den Sand der Insel dunkelrot färbt. Sie liegt fünf Kilometer südlich der Insel Santiago. Nach der Nasslandung im Norden der Insel laufen Sie über dunkelroten Strand. Seelöwen rekeln sich in der Sonne und die Jungtiere begrüßen Sie neugierig. Die Nistplätze der Braunpelikane finden Sie zur Saison in der Nähe der Croton-scouleri-Sträucher.

Hinter dem Strand befindet sich eine Salzwasserlagune, die gelegentlich ein Futter- und Zuchtgebiet für Flamingos ist. Diese großen rosa oder rötlichen Vögel leben in seichten Salzwasserlagunen und fressen 7-12 Stunden täglich, vor allem die rosa Garnelen-Larven und Rückenschwimmer, die ihnen ihre Farbe geben. Die Anzahl der Flamingos auf Rábida hat sich im Laufe der Jahre verändert. Spießenten und allgemeine Stelzenläufer können auch regelmäßig in der Lagune bei der Futtersuche beobachtet werden.

Highlights: Schnocheln, Salzwasserlagune mit Flamingos

Tiere: Seelöwen, Flamingos, Braunpelikane, Galapagos-Schlange, Blaufußtölpel

Landung: Nasslandung

Auf einen Blick

Fläche: 5 Quadratkilometer
Maximale Höhe: 367 Meter
Bevölkerung: unbewohnt

Anreise: Hotel- und Kreuzfahrtschiff